Unsere Bestellsoftware auf einem Blick!

1. Auswahl des Liefergebiets

Der Kunde wird beim Betreten des Online-Shops nach dem Liefergebiet gefragt. Hier besteht auch die Möglichkeit als Selbstabholer zu bestellen.

Sie können für jedes Liefergebiet unterschiedliche Mindestbestellwerte und Anfahrtskosten hinterlegen.

2. Produkt oder Menü wählen

Alle Produkte und Menüs werden in Kategorien bzw. Unterkategorien aufgelistet. Der Kunde kann durch einen Klick auf den Preis das Produkt zu seinem Warenkorb hinzufügen.

Es besteht die Möglichkeit unterschiedliche Verpackungsgrößen mit dazugehörigen Preisen zu pflegen, Menüs zu hinterlegen und Produkte nur zu bestimmten Zeiten bestellbar zu machen (z.B. Mittags-/Tagesangebote).

3. Zutaten / Beilagen wählen

Bei manchen Produkten ist es notwendig weitere Details vom Kunden zu erfragen, wie zum Beispiel welches Dressing er zu seinem Salat haben möchte.

Eine Zutat kann bei Bedarf auch mehrfach gewählt werden. Dies wird durch die jeweilige Produktart gesteuert.

4. Produkt wurde in den Warenkorb gelegt

Der Kunde erhält im oberen Bereich Ihres Online-Shops eine Meldung, dass das Produkt in den Warenkorb gelegt wurde.

5. Zum Warenkorb

In der linken Leiste befindet sich ein farblich hervorgehobener Button, der den Warenkorb öffnet.

Darüber befindet sich ein Bereich, der eine Zusammenfassung des Warenkorbs zeigt. Hier wird auch eine Meldung ausgegeben, falls der Mindestbestellwert noch nicht erreicht ist oder Rabatte gewährt wurden.

6. Warenkorb anzeigen

Der Warenkorb zeigt alle wichtigen Informationen über hinzugefügte Produkte, deren Zutaten und Preise. Produkte können natürlich auch dupliziert oder entfernt werden.

Falls in Ihrem Online-Shop Gutschein-Codes aktiviert sind, erhält der Kunde die Möglichkeit diese hier einzugeben.

7. Eingabe der Adresse

Der Kunde wird in diesem Schritt der Bestellung aufgefordert seine Adress-Daten einzugeben. Optional können Zusatzinformationen wie "Hinterhof/Etage/etc." oder "Besonderheiten/Lieferzeitpunkt" eingegeben werden.

Wird eine Handynummer eingegeben, können Sie dem Kunden automatisiert eine SMS-Benachrichtigung über den Lieferzeitpunkt senden.

8. Zahlungsmethode wählen

Falls in Ihrem Online-Shop mehr als eine Zahlungsmethode hinterlegt ist, wird der Kunde aufgefordert seine bevorzugte Zahlungsart zu wählen.

Derzeit wird "Barzahlung" und "PayPal" unterstützt, weitere externe Bezahldienstleister können auf Kundenwunsch hinzugefügt werden.

9. Bestellung überprüfen

Im letzten Schritt des Bestellprozesses werden noch einmal alle Daten angezeigt und müssen vom Kunden bestätigt werden.

10. Übermittlung der Bestellung

Nachdem die Bestellung erfolgreich an Sie übermittelt wurde, erhält der Kunde eine entsprechende Benachrichtigung.

11. Bestellbestätigung per E-Mail

Der Kunde erhält eine E-Mail mit der Zusammenfassung der Bestellung.

12. Anmeldung an der Drucksoftware

Die Drucksoftware ist ein Programm, dass auf Ihrem Windows-Computer ausgeführt wird. Sie müssen sich einmalig mit Ihrer Domain und einem Schlüssel anmelden, den Sie von der Kundenbetreuung erhalten.

Im Anschluss werden alle vorhandenen Aktualisierungen der Software heruntergeladen und selbständig installiert. Sie müssen nur noch täglich das Programm starten und sich um nichts mehr kümmern.

13. Starten der Drucksoftware

Nach einem Klick auf "Start" ruft die Drucksoftware regelmäßig alle eingegangenen Bestellungen von Ihrem Online-Shop ab.

14. Drucker auswählen

Um eingehende Bestellungen direkt ausdrucken zu können, müssen Sie einen Drucker wählen. Hierbei ist es egal, um was für ein Modell es sich handelt. Jedoch empfehlen wir Ihnen einen Laser-Drucker zu verwenden, um Kosten zu sparen.

Wir stehen Ihnen gerne bei der Wahl des Druckers beratend zur Seite.

15. Ausdruck der Bestellung

So sieht eine Bestellung aus, wenn Sie aus Ihrem Drucker kommt: übersichtlich und einfach aufgebaut. Sie sehen auf einem Blick, ob der Kunde Zusatzinformationen angegeben hat (z.B. Lieferzeitpunkt) oder die Bestellung bereits per PayPal gezahlt wurde.

Sollte Ihr Drucker einmal defekt sein, können Sie Bestellungen vorübergehend auch auf dem Bildschirm ausgeben lassen.

16. Bestellstatus per E-Mail und SMS

Sie können Ihren Kunden eine E-Mail und/oder SMS senden, wann die Bestellung ausgeliefert wird oder abgeholt werden kann. So sparen Sie sich dutzende Telefonate und der Kunde ist über den Bestellstatus informiert, falls es mal etwas länger in der Küche dauert.

Ihre Kunden werden es Ihnen danken.

17. SMS-Benachrichtigung

Und so sieht die SMS aus, die der Kunde erhält.

Unsere Preise

Funktionen & Preise

Umsatz über den Online-Shop unter 1500 € ab 1500 € ab 3500 € ab 5500 €
Online-Shop Ja Ja Ja Ja
+ Produkte Ja Ja Ja Ja
+ Zutaten Ja Ja Ja Ja
+ Menüs Ja Ja Ja Ja
+ Zeitlich begrenzte Angebote Ja Ja Ja Ja
+ Liefergebiete Ja Ja Ja Ja
+ Rabatte Ja Ja Ja Ja
+ Gutscheine Ja Ja Ja Ja
+ Online-Zahlungen (z.B. PayPal) optional optional optional optional
+ Öffnungszeiten Ja Ja Ja Ja
+ Urlaubszeiten Ja Ja Ja Ja
Drucksoftware Ja Ja Ja Ja
+ Automatisches Drucken Ja Ja Ja Ja
+ Erstellen von Gutscheinen Ja Ja Ja Ja
+ SMS-Benachrichtigungen optional optional optional optional
   - Preis pro versendeter SMS 0,10 € 0,10 € 0,10 € 0,10 €
Anzahl an Bestellungen unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt
Preis 50,00 € 100,00 € 150,00 € 200,00 €

Alle Preise sind Netto (ohne Umsatzsteuer) angegeben.

Umsatzabhängige Gebühren

Sie zahlen monatlich lediglich eine Grundgebühr in Höhe von 50,00 €. Allerdings wird Ihnen ab einem Umsatz von 1500,00 € eine umsatzabhängige, monatliche Gebühr berechnet, die mit der jeweils darauffolgenden Rechnung rückwirkend zu begleichen ist. Die Gebühr berechnet sich aus dem monatlichen Brutto-Umsatz, der über den Online-Shop generiert wird.

So stellen wir sicher, dass Sie nur dann ein erhöhtes Entgelt zahlen, wenn Ihr Umsatz in dem betreffenden Monat die oben genannten Grenzen überschritten hat.

Sie haben Fragen zur Bestellsoftware?